Freitag, 22. November 2013

Häkelmütze

Eine gehäkelte Mütze war der Wunsch meiner Tochter, und sie hatte sich auch schon das passende Garn ausgesucht. Sie wollte gerne reine Baumwolle, weil sich bei den Wollmischungen mit Synthetik die Haare immer so aufladen. Also hat sie sich für Catania Grande in den Farben "Clematis" und "Leinen" entschieden.



Gehäkelt habe ich mit Nadelstärke 4,5 und mich dabei grob nach dieser Anleitung gerichtet:
Sie stammt aus diesem Buch:


Allerdings habe ich 10 Maschen mehr zugenommen, da mein Garn dünner war als das angegebene. Auch habe ich die Mütze länger gestrickt, damit sie etwas weiter über die Ohren geht, ganz nach Wunsch der Trägerin. Ich habe nach jeweils drei Reihen halben Stäbchen die Farbe gewechselt. Die Abschlussreihe ist in der umgekehrten Richtung mit festen Maschen genadelt, wie angegeben; dadurch bekommt die Mütze einen noch besseren Sitz, weil der Rand etwas fester wird. Und so sieht sie nun aus:

Eigentlich soll sie noch eine Bommel bekommen, aber ich habe meine Zweifel, ob eine Bommel aus Baumwollgarn so schön wird. Wir werden es am Wochenende ausprobieren, ansonsten muss ich zusehen, dass ich in einer passenden Farbe noch ein wenig Wolle finde.

Ansonsten habe ich zurzeit leider nichts zu zeigen. Es ist zwar noch einiges in Arbeit, in der Weihnachts-Wichtel-Werkstatt, aber das braucht noch ein wenig Zeit, bis ich damit fertig bin.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen