Donnerstag, 27. Juni 2013

Gehäkelt und gerührt

Da das Überraschungspäckchen nun angekommen ist, kann ich auch zeigen, was mir zuletzt von der Häkelnadel gehüpft ist: Die kleine Schildkröte.
Die Anleitung dazu ist aus dem Buch "Maschenglück", das ich im vergangenen Herbst schon ausführlich vorgestellt habe. 



Auch gerührt habe ich ein wenig. Zwar lasse ich mich zurzeit gerne von diversten Neuheiten auf dem Naturkosmetik-Markt verführen und habe daher schon länger keine Creme mehr gemacht, aber ein Bodysplash, wie ich es gerne im Sommer benutze, gibt es in dieser Art nicht zu kaufen, zumindest habe ich noch nichts in dieser Art in den Geschäften entdeckt. Also ist Selbermachen angesagt ;-)

Die Bodysprays, die man käuflich erwerben kann, sind meist reine Duftwässerchen, ohne pflegende Komponenten. Ich mag gerne beides in einem, denn so spart man sich im Sommer das lästige Eincremen und  gibt der Haut trotzdem ein wenig Pflege und zugleich Erfrischung.

Mein Bodysplash besteht zu 60 % aus Pflanzenhydrolat (Lavendelhydrolat), 30 % Pflanzenöl (Jojobaöl), 10 % Aloe Vera und einer kleinen Menge Alkohol zum Konservieren. Beduftet habe ich es mit etwas Parfumöl Hawaiiflower und Fresh Mango, und damit es eine milchige Emulsion ergibt, mische ich noch etwas Fluidlecithin darunter. Zwar emulgiert die Flüssigkeit nicht völlig, und man muss vor Gebrauch immer mal wieder schütteln, aber diese Mischung verträgt meine Haut gut, und durch den hohen Anteil an Hydrolat ist es auch sehr erfrischend an heißen Tagen. Wenn man es kühlend mag, kann man noch ein paar Mentholkristalle vorab im Alkohol auflösen und mit zur Mischung geben.