Freitag, 5. April 2013

Bärlauchfocaccia

Heute habe ich wieder einmal unsere geliebte Focaccia gebacken.
Ich bin dafür, wie gewohnt, nach diesem Grundrezept gegangen:


Jedoch habe ich diesmal Dinkel-Vollkornmehl benutzt und dementsprechend die Wassermenge etwas erhöht. Auch habe ich eine gute Handvoll frische Bärlauchblätter (in Streifen geschnitten) unter den Teig gemischt. Auch oben auf den Fladen habe ich noch etwas frischen Bärlauch gestreut und das ganze mit Olivenöl beträufelt.



Kommentare:

  1. Das werde ich ausprobieren!!! Ich warte schon sehnsüchtig, dass das Wetter endlich besser wird und ich in den Wald zum Bärlauchpflücken gehen kann. Sonst hab ich immer an dem Wochenende der Zeitumstellung meine Bärlauchtour gemacht, aber jetzt ist es noch zu kalt. In zwei Wochen... hoffentlich.
    Viele liebe Grüße, hab ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  2. Danke, ich wünsche dir auch ein wunderschönes Wochenende. Mit Bärlauchpflücken ist es hier bei uns nicht so günstig. Früher hatte ich jede Menge davon im Garten, aber in der freien Natur habe ich in unserer Gegend leider noch keinen gefunden.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den leckeren Tip Susanne,das Rezept kommt mir gerade recht
    Ich habe gerade heute frischen Bärlauch und frische Hefe aus dem Bioladen gekauft :-)))
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Liebe Grüsse von Patricia

    AntwortenLöschen
  4. Zum Reinbeißen lecker sieht das Brot aus, liebe Susanne. Hier könntest Du pflücken, ohne Ende. Die Wälder sind voll mit Bärlauch.

    Liebe Grüße von Mia

    AntwortenLöschen
  5. Mhhhhhm, das sieht total lecker aus!
    LG Petra

    AntwortenLöschen