Mittwoch, 30. Mai 2012

Schmetterling flieg! - Der Abschied

Vorgestern hieß es Abschied nehmen, denn unsere am Vortag geschlüpften Schmetterlinge sollten in die Freiheit entlassen werden. Aber zuerst haben sie sich natürlich noch einmal kräftig gestärkt.
Das Verhalten der fünf Tierchen war ganz unterschiedlich. Zwei haben gar nicht lange gezögert, schwups waren sie weggeflogen. Die beiden vom Video haben da schon länger gebraucht. Besonders der Falter links im Bild wollte so gar nicht starten. Ich habe ihn dann auf meinen Finger klettern lassen, und mit diesem als Startrampe ging es dann doch recht flott ab in die Natur.
Einer der fünf wunderschönen Falter hat uns allerdings ein wenig Sorgen gemacht. Es ist uns erst am Montag aufgefallen, dass ein Flügel verletzt ist. Beim Schlüpfen haben wir das noch nicht gesehen, und ich vermute, dass der Schaden bei einem Kampf unter Rivalen passiert ist. 
Hier auf dem Foto in der Mitte kann man unser Sorgenkind mit dem geknickten Flügel sehen.
Wir haben den Distelfalter dann erst einmal noch bei uns behalten, aber so alleine in dem Gehege wirkte er doch recht einsam und traurig. Gestern habe ich ihn dann in den Balkonkasten gesetzt, nachdem er sich noch ausgiebig an frischem Obst laben durfte. Im Blumenkasten konnte er geschützt sitzen, so lange er wollte. Aber nach etwa einer Stunde ist er dann mit voller Energie gestartet und im angrenzenden Garten verschwunden. Er fliegt zwar nicht so elegant wie andere Schmetterlinge, wird auch sicher keine riesigen Strecken schaffen, aber er fliegt! Uns war wichtig, dass auch er eine Chance auf ein "normales" Schmetterlingsleben in der Natur erhält, und ich denke, seine Aussichten sind nicht schlecht.

An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an Arla, für diese wunderschöne Aktion.
Es ist toll, dieses Wunder zu beobachten, wie aus einer unscheinbaren Raupe in wenigen Tagen ein wunderschöner Schmetterling wird.


Kommentare:

  1. Eine....wie soll ich sagen tolle/informative Reportage!
    Ich kann mir vorstellen das dir der Anschied nicht so leicht fiel :)

    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Petra, man glaubt es kaum, aber irgendwie hat man sich schnell an die Tierchen gewöhnt. Aber letztendlich zählt ja, was für die Schmetterlinge gut ist. Da muss man halt dann loslassen ;-) Aber man denkt immer wieder gerne an das Erlebnis zurück. Heute hat mein Mann im Garten einen Schmetterling fliegen sehen und sich unwillkürlich gefragt, ob es einer der "unseren" ist.
      LG
      Susanne

      Löschen
  2. Oh wenn ich die Fotos sehe denke ich auch an diese tolle Zeit zurück. Das mit dem Flügel ist ärgerlich aber kann eben auch mal vorkommen. Das Schlüpfhabi. habe ich kurz ins Wasser gelegt und die Farbe ging wunderbar raus. Mein Vati möchte es gern weiter verwenden. ganz liebe Grüße zahnfeee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Zahnfee, ja die Farbe ging ganz leicht wieder raus. Ich habe das kleine Gehege auch aufgehoben, vielleicht ergibt sich mal die Gelegenheit, es wieder zu verwenden. Es war wirklich eine schöne Zeit, und ich bin froh, dass ich reichlich Fotos und Filmchen gemacht habe, so hat man eine bleibende Erinnerung.
      LG
      Susanne

      Löschen
  3. Eine wunderschöne Dokumentation! Tolle Fotos und Videos, die wirklich im richtigen Moment gemacht wurden! Ich selbst nehme auch gerade an der Aktion teil und hoffe den Momemt der Entpuppung auch filmen zu können!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein nettes Lob. Ich wünsche dir ganz viel Freude mit deinen Raupen bzw. demnächst mit den schönen Faltern.
      Liebe Grüße
      Susanne

      Löschen