Dienstag, 15. Februar 2011

Neue Kleider für die Bücher

Als ich den süßen Eulen-Stoff entdeckt habe, kam mir sofort der Gedanke, Buchhüllen daraus zu machen, und so habe ich heute meine uralte Adlerette hervorgeholt und mich ans Nähen gemacht.

Das hier ist eine Hülle für Taschenbücher geworden. Ich selbst habe bereits zwei Buchhüllen in dieser Größe (beide von lieben Bloggerinnen gefertigt), aber ich brauche ein Geschenk für eine Leseratte, und diese Eulengesellschaft geht demnächst auf Reisen.
Passend zum pinkfarbenen Futter habe ich ein Lesezeichen-Herz gehäkelt und mit eingenäht.
Den hinteren Teil der Hülle habe ich nicht als feste Einstecklasche genäht, sondern mit Gummiband, so dass man verschieden dicke Bücher einschlagen kann.
Die zweite Buchhülle habe ich für ein gängiges Hardcover-Format genäht und, wie schon die Taschenbuch-Hülle, hinten mit variabler Einstecklasche, für unterschiedlich dicke Bücher, damit die Hülle immer schön fest am Buch sitzt. Hier ist das Lesezeichen ein Satinbändchen, das ich vielleicht am unteren Ende noch mit ein paar Perlen verzieren möchte.

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Buchhüllen. Ich wüßte nicht, für welche ich mich entscheiden sollte.
    Liebe Abendgrüße sendet Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. ♥ wow, was für eine wunderschöne Geschenkidee!!! gefällt mir echt suuuuper!!! muss ich mir merken... lese nähmlich auch seeeeehr gerne und eigentlich auch immer und überall:-)
    glg nathalie

    AntwortenLöschen
  4. ich habe buchhüllen schon oft bewundert und die ist dir toll gelungen!
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Ja super, liebe Susanne! Das ist ja eine genieale Idee und so wunderschön dazu. Dieses Stöffchen ist so hübsch und großes Kompliment an Deine Nähkünste. Die Hüllen sind perfekt!

    Herzliche Grüße von Mia

    AntwortenLöschen