Donnerstag, 9. Dezember 2010

Leckere Kartoffelrezepte - Janny Hebel


"37 kreative Gerichte für jeden Anlass" verspricht das neue Kochbuch von Janny Hebel. Es ist aktuell im Landwirtschaftsverlag erschienen, wo auch die beliebte Zeitschrift "Landlust" aufgelegt wird.
Heute habe ich das erste Rezept daraus ausprobiert.

Es gab: Kartoffelrösti mit Lachsburger & Wasabi-Dip

Der ganzen Familie hat es sehr gut geschmeckt. Anfangs hatte ich leichte Bedenken, ob die Lachsburger zusammenhalten, denn die Masse ist sehr weich, da unter anderem geriebene Gurke und Apfel unter den fein geschnittenen Lachs gemischt wird und dann etwas Flüssigkeit zieht. Ich habe die Portionen deshalb zum Anbraten in Dessertringe gefüllt, die ich nach kurzer Zeit wieder entfernen konnte, und dann hatten die Burger eine schöne gleichmäßig runde Form. Die Kartoffelrösti sind aus rohen Kartoffeln. Diese werden gehobelt, gut gewürzt und mit etwas Speisestärke gebunden. Letzteres war ein prima Tipp, denn durch die Stärke wird die Konsistenz etwas fester, und die Rösti lassen sich prima braten. Toll ist auch der Wasabi-Dip. Er ist leicht (besteht hauptsächlich aus Vollmilchjoghurt und Magerquark) und wird mit geriebenem Ingwer und Wasabi-Paste abgeschmeckt. Wasabi ist leider gar nicht so leicht zu finden, nur wenige gute Märkte führen es. Aber als Ersatz könnte man durchaus auch geriebenen Meerrettich nehmen.

Neben diesem Rezept zeigt das Buch die ganze Vielfalt der Kartoffel. In der Einleitung erfährt man viel Wissenswertes rund um diese leckere Ackerfrucht, angefangen bei Nährwerten und Beschreibung der verschiedenen Sorten bis zu ausführlichen Zubereitungstipps. Frau Hebel hat eine abwechslungsreiche Auswahl an Rezepten zusammengetragen, die alle auch in der privaten Küche gut auszuführen sind. Von einfacheren oder traditionellen Gerichten für den Alltag, wie etwa Großmutters Kartoffelsuppe, Kartoffelpuffer mit Apfelmus, Kartoffelpastete mit Speck oder Kartoffel-Lamm-Eintopf bis zu raffinierten, leckeren Speisen für die Festtafel, beispielsweise Kartoffelcremesuppe mit Pfifferlingen, Kartoffel-Wirsing-Bratlinge mit pochiertem Ei oder Kartoffel-Sellerie-Schnee ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auch die Bäcker kommen mit einem locker-leckeren Kartoffelbrot auf ihre Kosten.
Mehrere unterschiedliche Kartoffelsalate machen die Auswahl schwer, aber ich kann euch schon verraten, dass ich spätestens an Heiligabend das nächste Rezept aus diesem Buch ausprobiere: Kartoffelsalat mit Räucherlachs. Ich werde auf jeden Fall berichten. 

Neben diesem Kartoffelkochbuch gibt es von der Münsteraner Köchin und Inhaberin der Firma Artcuisine noch ein weiteres Buch in dieser Reihe, in dem sie ihre Wildrezepte vorstellt. Die verschiedenen Bände der Reihe sind alle in der gleichen Ausstattung, mit praktischer Ringbindung und reich bebildert. 

Noch ein kleiner Tipp: Wenn euch die beiden Bücher der Autorin interessieren, ich verlose jeweils ein Exemplar in meinem Adventsgewinnspiel. Traut euch, ihr habt noch alle Chancen. ;-)

Für das Rezensionsexemplar bedanke ich mich ganz herzlich beim Verlag und bei Literaturtest.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen