Donnerstag, 28. August 2008

Zucchinikuchen

In vielen Gärten herrscht, wie in jedem Sommer, auch heuer wieder, eine Zucchini-Schwemme. Aus diesem Grund möchte ich euch heute mein Lieblingsrezept verraten. Man kann Zucchini nämlich auch wunderbar süß verarbeiten, und selbst "Gemüsemuffel" können nicht widerstehen ;-).

Das Rezept für den Zucchinikuchen habe ich vor vielen Jahren von einer Freundin bekommen und im Lauf der Zeit schon so oft nachgebacken, dass ich es nicht mehr zählen kann. Die Zubereitung ist ganz einfach, man braucht keine Waage, sondern kann alle Zutaten mit einer Tasse (oder Joghurtbecher) und einem Teelöffel abmessen.




Zucchinikuchen

3 Eier
2 Tassen Zucker
1 Prise Salz
1 Tasse Öl (neutrales Pflanzenöl, wie z.B. Mazola)

**********

3 Tassen Mehl,
1 Tasse gemahlene Mandeln
1 Tasse Schokoladenraspeln
3 Teelöffel Backpulver
1-2 Teelöffel gem. Zimt (ich nehme meist mehr)


2-3 Tassen fein geraspelte Zucchini (mit der Schale)


**********


Die Eier zusammen mit dem Zucker und der Prise Salz kräftig schaumig schlagen, bis eine cremige hellgelbe Masse entsteht. Langsam das Öl einfließen lassen, dabei weiter schlagen.
In einem extra Gefäß die trockenen Zutaten mischen und dann gründlich unter die Schaummasse heben. Am Schluss die Zucchiniraspeln gut untermischen.


Teig in Kuchenform(en) nach Wahl füllen, die Teigmenge ergibt einen großen oder zwei kleine Kuchen. Den Kuchen bei 175°C (vorgeheizt) ca. eine Stunde backen. Den abgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestreuen oder mit Schokoladenglasur überziehen (schmeckt beides sehr lecker) Der Kuchen wird sehr locker und saftig.


Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen und ein schönes Wochenende wünsche ich euch.
Auf diesem Foto kann man die grünen Zucchini-Stückchen erkennen.

Kommentare:

  1. Hallo Susanne,
    so ein ähnliches Rezept habe ich auch. Ich finde diesen Kuchen auch sehr lecker. Da er so lange saftig bleibt, ist er auch noch lange haltbar.
    Dir viel Spaß beim Genießen
    LG
    Lucie

    AntwortenLöschen
  2. Den probiere ich bestimmt aus, gleich morgen denke ich.
    Denn bei uns im Kühlschrank gammelt eine Zuccini vor sich hin.
    Danke fürs Rezept!
    GLG

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben viele Zucchinis im Garten, drum backe ich diesen Kuchen auch schon seit vielen Jahren. Allerdings in drei Kastenformen zusammen und gefriere dann 2 davon ein, das geht prima und schmeckt auch gut.

    LG und einen schönen Sonntag noch
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  4. Mmmh, der sieht richtig lecker aus. Mal schaun vielleicht hat meine Tante noch ein paar Zucchinis im Garten.

    Schönen Sonntag
    Anja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Susanne,
    ich hab Dich über Maartje gefunden und alleine das Rezept des Zucchinkuchens ist und war einen Besuch hier wert.

    Ich komme gerne wieder.

    LG auch ne Susanne :)

    AntwortenLöschen
  6. hmmm...ich liebe die Vielseitigkeit der Zucchinis ...und Dein Rezept packe ich mir herzlich gerne ein ...
    lieben Dank dafür, Susanne !
    ♥☼♥ Barbara ♥☼♥

    AntwortenLöschen