Samstag, 29. September 2007

Meine Strick-Bücher


Das ist meine neueste Errungenschaft. Auch für geübte Stricker(innen) ist dieses Buch eine wahre Fundgrube. Ich bin begeistert von den vielfältigen Möglichkeiten für Bündchen und Fersen. Das Buch (mit DVD) darf eigentlich in keinem Strick-Haushalt fehlen.

In dem kleinen Büchlein sind witzige Anleitungen für verschiedene Sockenmodelle. Ich habe meine Sofa-Socken danach gestrickt. Die gezeigten Muster kommen hauptsächlich aus dem Garn.

Die gezeigten Modelle sind alle einfach zu arbeiten, mit edler Optik. Das Buch ist toll bebildert. Aufwändige Muster sucht man allerdings hier vergebens.



Ein wunderschönes Handarbeitsbuch mit tollen Bildern und Anregungen. Es enthält gute Tipps und Vorlagen für viele, auch nicht alltägliche Handarbeitstechniken.



Das Buch habe ich eigentlich gekauft, weil meine Tochter Linkshänderin ist, und in dieser Grundschule wird jeder Handgriff für beide Hände genau beschrieben. Für Linkshänder kann ich es nur empfehlen, ansonsten bietet es nicht viel Neues.

Dieses Büchlein war meine erste Bekanntschaft mit der Bumerang-Ferse:

Mein ältestes Strickbuch, ich habe es schon ca. 35 Jahre. Es enthält sehr viele Muster und Anregungen, und ich nehme es auch heute noch immer wieder gerne zur Hand.



Kommentare:

  1. Na, da hast Du ja schon ein ganzes Sammelsurium an Büchern. Freu mich schon auf neue Socken daraus.

    LG Ulli

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susanne,
    Ich habe mir den Socken-Workshop auch endlich gekauft, bevor ich ihn laaange aus der Bibliothek ausgeliehen und immer wieder verlängert hatte (bin anscheinend die einzige Sockenstrickerin in meiner Stadt ;D ). Das Buch ist genial. Mir gefällt die Blumenspitze so gut, dass ich sie zum 2. Mal stricke. Und es gibt so viele tolle Varianten für verkürzte Fersen.
    Edle Maschen gehört schon eine ganze Weile in meine Handarbeitsbibliotek. Es ist sehr schön bebildert und ich habe eine Häkeldecke darin in Arbeit, oder war das ein anderes Buch von Erika Knight?
    Ich hab da noch mal eine Frage: Kennst Du die bloggerin Maartje, besser bekannt als Fleur de la Laine? Ihr blog ist leider gelöscht und man liest nirgendwo mehr etwas von ihr, sehr schade.
    LG Ariane

    AntwortenLöschen